Der Windecker Sommerlauf

Dieses Jahr nahmen wir mit zwei Staffeln teil, die unterwegs “laufend” von Schulleiterin Frau Püttmann und Herrn Zerbin betreut wurden. Auch Frau Dähling und Frau Kaiser liefen Streckenabschnitte zur Betreuung der Schüler/innen mit. Viele Eltern halfen an der Strecke, an den Betreuungspunkten und im Start- und Zielbereich. Vielen Dank dafür!

Und, da war noch etwas. Von oben goss es wie aus Kübeln! Das Wetter wollte echte Sportler sehen und wir haben es gemeinsam geschafft, dem nassen Element bis in das Ziel zu trotzen.

Frau Finke hatte wieder alles organisiert und gab (im Wettstreit mit dem Stadionlautsprecher neben ihr) die letzten Laufhinweise.

Dritter Wechsel:

Kurz vor dem Stadion:

Im Ziel:

Wer bekommt welchen Pokal?

Die Sieger/innen der Gesamtschule mit dem Bürgermeister Herrn Lehmann:

Herzlichen Glückwunsch an alle Läufer/innen! und Helfer/innen!

Und wo ich gerade bei den Helfenden bin, Familie Wendeler hat mir Fotos aus dem Zielbereich übermittelt. Vielen Dank und hier sind Einige davon:

Sieger/innen:

Zieleinlauf:

Zieleinlauf der Schülerinnen:

 

Unser Schulfest

wurde zuerst einmal von einem Regenguss geprüft, der uns zwang, die im Freien aufgebaute Musikanlage ganz schnell in Sicherheit und dann in die Aula zu bringen. Und die Sitzgelegenheiten draußen wurden erst einmal nass.

Erste Bilder:

es gab ein Handballspiel Schüler gegen Lehrer-innen, die Schüler hatten unter der Leitung von Markus in der Projektwoche sehr gut trainiert:

Brasilianische Rhythmen wurden unter der Leitung von Frau Schneider getanzt.

Darstellen und Gestalten unter der Leitung von Frau Mentzel präsentierte in der gut gefüllten Aula Musikalisches:

Aber auch draußen konnte nach dem Regen auf dem Schulhof weitergefeiert werden. Es gab Gegrilltes, kulinarische Feinheiten aus der Projektwoche und von engagierten Eltern (Vielen Dank!), Fotoverkauf, Getränke und musikalische Hintergrundmusik.

 

Die Projektwoche

der Gesamtschule Windeck war gefüllt mit erlebnisreichen Inhalten.

Es gibt folgende Projekte:

Projekt und Raumliste b

 

Erste Bilder:

Band, mit Frau Mentzel.

 

 

Brasilianische Rhythmen mit Frau Schneider:

 

Musik- und Fototechnik mit Herrn Lau.

Die Schüler üben für den Mikrofonführerschein:

Nähen:

 

Rund ums Wasser mit Herrn Ehrler:

Am ersten Tag haben wir den Naturraum "Fließgewässer-Fluß" näher unter die Lupe genommen. Am  zweiten Tag haben wir uns dann an den Rosbach herangewagt, um eklatante Unterschiede herauszuarbeiten. Dabei sind oftmals die Lupenbecher zum Einsatz gekommen, ebenso aber auch eine Köderfischsenke sowie zwei Kescher, um die Fischwelt zu erkunden. Auch durften die Kinder mit meiner Canon selbst Bilder schießen, wenn sie Tiere (Gänse, Kormoran, Libelle, Schmetterling, Kröte) gesehen haben. Auf Wunsch der Teilnehmer hat uns heute auch Schulhund Joda begleitet. Die Kids waren sehr begeistert und konnten einiges lernen über Artenvielfalt und die notwendigen Faktoren. Der Spaß kam dabei nicht zu kurz, denn auch Sieg und Rosbach wurden kurzerhand zum Badegewässer umfunktioniert. Für morgen steht ein Kanutraining im Rosbacher-Freibad (dank Kanuverein) sowie donnerstags ein Angeln an der Teichanlage "Gierzhagener Bach" auf dem Programm. Bisher waren die Daumenfeedbacks beider Tage, ohne Ausnahme, von allen Kinder mit "Super" bewertet. Ich kann mich dem nur anschließen….

Der zweite Tag bei: Rund ums Wasser:

Am vorletzten Tag unserer Projektwoche, durften wir an einem kostenlosen Probetraining des Rosbacher-Kanuvereins teilnehmen. Bei abendlichem Sonnenschein starteten wir, unter Anleitung des Kanu-Profis Thomas Buchmüller, mit ein paar einfachen Übungen, wie z.B. Ein- und Ausstieg aus dem Boot. Die Freude am Training war riesig, wovon sich auch einige Eltern, die als Gastzuschauer mit von der Partie waren, überzeugen konnten. Der Kanusport überzeugte auf ganzer Linie und sorgte für eine weitere tolle Erfahrung mit dem Element Wasser!





Nachdem wir uns zum Beginn des Projekts viel mit der Lebenswelt der Fische auseinandergesetzt und dem Element Wasser auseinandergesetzt haben, wurde es am letzten Tag besonders spannend. Die Kinder bekamen die Möglichkeit, eigenständig zu versuchen, einen Fisch zu überlisten. Dafür durften wir als Gäste an der Angelsportanlage "Gierzhagener Bach", mit freundlicher Unterstützung des Inhabers, Jakob Kaules, einen eigens reservierten Teich nutzen. Das Gewässer wurde zuvor reichlich mit Forellen besetzt und einem erfolgreichem Tag stand nichts im Wege. Nachdem wir uns bereits am Vortag mit Angellektüre fortgebildet und die Kids einen "Crash-Kurs" im Umgang mit einer Angel auf dem Schulhoff erhielten, durften sie nun ihre Geduld und Talente eigens am Wasser erproben. Von insgesamt 14 Teilnehmern, konnten gleich 12 Kids eine oder mehrere Forellen über den Kescher geleiten. Den mit Abstand besten Fang konnte Noah, mit insgesamt 7 (!!!) Forellen erzielen. Noah bewies seine Fähigkeit als Teamplayer, und verschenkte am Ende des Tages an die beiden Kinder, die einen "Schneidertag" absolvierten, jeweils eine "Trostforelle". Die Teilnehmer waren hellauf begeistert und sind sicherlich nicht zum letzten Mal mit einer Angelrute in Hand unterwegs gewesen. Die Feedbacks der Kinder zur Projektwoche ergaben 2 x 8/10, 1x 9/10 und 11 x 10/10 Sternen. Eine bessere Rückmeldung hätte ich mir nicht wünschen können - gerne wieder!!!


Kochen und Grillen
Freibad Spaß
Handball

 

Girls fit for life

Werken

 

 

 

 

 
Outdoor Spiele

 

Neugierig aufs Leben

 

Radfahren

 

Sponsorenlauf 2014

Auch 2014 organisierte Frau Dähling den Sponsorenlauf der Gesamtschule Windeck. Die erzielten Erlöse sollen laut Beschluss der Schüler-innen dem Förderverein des Freibades Rosbach und der Gesamtschule dienen.

Alle Schüler-innen bemühten sich, viele Sportplatzrunden zu laufen. Ihre Sponsoren (meist Familie und Bekannte) spendeten einen selbst gewählten Betrag für jede gelaufene Runde.

Hier gibt es Bilder von dem sehr engagierten Lauf auf dem Sportplatz und dem danach angenehmen Ausklang im Freibad Rosbach:

Besonderes Lob verdient Anton, der 10 Runden schaffte!

Nach dem Laufen gab es die Erfrischung im Freibad:

Nach der nassen Dusche kann man eventuell eine (noch) trockene Lehrerin umarmen?

Und die Sprünge ins Wasser sind immer toll.

 

Frau Degenhardt aus der Mensa versorgte uns mit bestem Essen:

 

Eine Abkühlung nach den vielen Runden.

 

Und jetzt konnten auch die zuletzt gestarteten Fünftklässler ins erfrischende Wasser.

 

Noch einmal ein Blick zurück auf die Sponsorenläufe.

Klecks, von DG

Am 17.06. gab es zwei Aufführungen von Darstellen und Gestalten der Gesamtschule Windeck zu:

Unter der Leitung von Frau Mentzel und Frau Finke haben Schüler-innen der DG-WP “Klecks” einstudiert und zeigten es am 17.6. vormittags den Schüler-innen und nachmittags um 18 Uhr den Eltern, Angehörigen, Interessierten … in der Aula der Gesamtschule in Rosbach.

Hier ein weiteres Schülerplakat dazu:

Hier Bilder von der Aufführung:

 

 

Die Zuschauer wurden in den Bann der Aufführung und des Nebels gezogen

 

Deutschland : Portugal

Und der Förderverein hatte eine riesige Alien-Versorgungsstation aufgebaut:

Theaterbesuch

Die Klassen 6c und 6d

besuchten in Bonn das Junge Theater und sahen Rico und die Tieferschatten.

Rico_plakat_200

 

Das Stück hat gut gefallen.

 

Im Anschluss daran fuhren wir noch zu einem Stadtbummel nach Siegburg.

 

Die Sportabzeichen Urkunde

Am 17. Mai haben wir unsere Urkunde als zweitbeste Gesamtschule des Rhein-Sieg Kreises 2013 aus den Händen des Landrates Herrn Kühn erhalten:

Wandertag 2014

Die fünften Klassen:

Die 5a mit Frau Sommer und Frau Sollfrank wanderte zu einem Vulkan, dem Blauen Stein bei Kuchhausen/Leuscheid. Hier einige Impressionen:

 

 

 

 

Mitten im Vulkankrater!

 

Die 5b mit Frau Arets und Frau Mentzel besuchte Burg Blankenberg und was sie Schönes erlebt haben, geben die folgenden Fotos ein wenig wieder:

Am Bahnhof

 

Referendarin, Buddies und Lehrerinnen planten und betreuten den Ausflug

 

Die Burg war das Ziel

 

Das konnten wir lernen,

 

dieses Entlein und viele andere Tiere gab es nach der Burg zu sehen.

 

Die sechsten Klassen:

Die 6c übernachtete in der Schule und hatte ein interessantes Programm dabei:

Spiele in der Klasse

 

Fußball auf dem Schulhof

 

Leckeres Essen

 

Eine Nachtwanderung  und

 

sehr müde Schüler.

 

Die 6d wanderte zum Wasserfall in Dattenfeld um dort Rudern und Tretboot fahren zu lernen. Auch gab es am Kiosk ein leckeres Eis. Und wir gingen, bei gutem Wetter, auch wieder zurück zur Schule.

Der Weg war mit Aufgaben versehen:

Und dann gab es nur noch Wasser:

 

 

 

 

 

Das Fußballturnier

Schüler-innen und Lehrer-innen spielten am Donnerstag den 8.5. ihr diesjähriges Fußballturnier aus: die Schülerinnen konnten gegen die Lehrerinnen gewinnen, obwohl Frau Dähling das erste Tor für die Lehrerinnen erzielte. Zoe und Valeria konnten nach guten Angriffen und sehr starken Torschüssen den Ausgleich und den Sieg für die Schülerinnen erreichen. Herzlichen Glückwunsch!

Gegen eine starke Lehrermannschaft konnten die Fußballschüler nicht gewinnen und unterlagen 3 : 0. Mehrmals scheiterten die Jungen dabei an dem hervorragenden Keeper Dieter Zerbin. (Lieber Yogi, falls du das Spiel gesehen hast, bitte werbe uns uns unseren Keeper nicht ab!)

Hier einige Eindrücke von dem gelungenen Turnier:

die Teilnehmer-innen,

 

Torfreude.

Spielszene

Die verschworenen Lehrer

Herr Zerbin machte fast alles: planen, organisieren, einteilen, Regelwerk, den Schiedsrichter und den Supertorwart.

Spielszene.

Gedichte

Geheimnisvolle Worte, sich reimende Sätze und freundliche Anmerkungen: auf dem Schulhof der Gesamtschule Windeck findet man zur Zeit viele geschriebene Worte.

Warum?

Die Schüler-innen behandeln im Deutschunterricht Gedichte und schreiben einige davon – die sie selbst im Internet gefunden haben – auf den Schulhof:

Hier einige Kostproben: