News and Events

Vorlesetag 2021 in Rosbach in Kooperation mit der Oberstufe  Vorlesetag 2021 in Rosbach in Kooperation mit der Oberstufe  Vorlesetag 2021 in Rosbach in Kooperation mit der Oberstufe    Einen ganzen Vormittag... More detail
Sponsorenlauf an der Gesamtschule Windeck  Sponsorenlauf an der Gesamtschule Windeck  Sponsorenlauf an der Gesamtschule Windeck  Laufen, wandern, Fahrrad fahren- Strecke machen... More detail
Ausflug ins Deutsche Museum Bonn Ausflug ins Deutsche Museum Bonn Ausflug ins Deutsche Museum Bonn Am 02.11.2021 um 09:00 Uhr machte sich die 7A der Gesamtschule... More detail
Stadt, Land, grün Stadt, Land, grün Stadt, Land, grün! Nachhaltige Stadtplanung   In Kooperation mit der Helios Gesamtschule... More detail
Gesamtschule Windeck wählt  Gesamtschule Windeck wählt  Gesamtschule Windeck wählt    An der Gesamtschule Windeck geben die Schülerinnen... More detail

AKTUELLES

Aktuelle Informationen der Schule


Windeck, den 22.12.2021

Betrifft: Anmeldung kommender Schüler*innen

 

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen,

Termine für die Anmeldeinformationsgespräche können Sie gerne telefonisch über das Sekretariat in Rosbach (Tel. 02292-5162) vereinbaren. Wir freuen uns über Sie und Ihr Interesse.

 

 

Informationsveranstaltung für interessierte Eltern und Schüler*innen der zukünftigen Jahrgangsstufe EF


Am kommenden Donnerstag, den 16.12.2021 laden wir interessierte Eltern und Schüler*innen zu einem ersten Informationsabend zum Thema „Abitur an der Gesamtschule Windeck“ ein. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr im Forum in Herchen.

 

Für diesen Abend gelten die 3-G-Regeln.

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Fragen

 

Sollte darüber hinaus ein Interesse an einer Hospitation in unserer Oberstufe bestehen, laden wir Sie/dich herzlich ein.

Alles Weitere finden Sie/findest du in der PDF. 

 

 

 

 

 

Windeck, den 05.11.2021

Regelungen bei wetterbedingten Beeinträchtigungen im Winter und Verhalten im Bus

In den Wintermonaten ist mit Witterungsverhältnissen zu rechnen, die die Schülerbeförderung erschweren. Auch wenn der Winterdienst ständig im Einsatz ist, um die Straßen der Schulbuslinien schnee- und eisfrei zu halten, kann nicht ausgeschlossen werden, dass durch plötzlich auftretende Schnee- und Eisglätte Behinderungen entstehen können, die zu Zeitverzögerungen führen.

Bei den Hinfahrten gilt die Regelung, dass bei Verspätungen eines Schulbusses von mehr als 30 Minuten der Heimweg angetreten werden kann. Treffen Eltern die Entscheidung, die Beförderung selbst zu organisieren, kann nicht davon ausgegangen werden, dass die Rückfahrten durch die Schulbusse gesichert sind. Auch hier entscheidet das jeweils zuständige Busunternehmen, ob die Fahrten stattfinden können.

Hat der Bus bei den Rückfahrten mehr als 60 Minuten Verspätung bzw. kann die Rückfahrt nicht planmäßig durchgeführt werden, hat das Fahrpersonal unverzüglich seinen Betrieb zu informieren. Sind Nebenorte nicht erreichbar, sind grundsätzlich die nächstgelegenen Hauptorte anzufahren sind grundsätzlich die nächstgelegenen Hauptorte anzufahren, wo evtl. eine Abholung durch Eltern möglich ist. Ein Aussteigen auf freier Strecke ist nicht zulässig.

Eine generelle Unterrichtsbefreiung wegen widriger Verkehrs- oder Wetterverhältnisse gibt es nicht. Rechtlich liegt es im Ermessen der Eltern bzw. der volljährigen Schüler/innen zu entscheiden, ob der Weg zur Schule und wieder zurück nach Hause ohne Gefährdung der Sicherheit zumutbar ist. Ebenfalls können Eltern entscheiden ihre Kinder vorzeitig vom Unterricht abzuholen, wenn kein genereller Unterrichtsausfall angeordnet worden ist.

In der Vergangenheit ist es vermehrt zu Beschwerden gekommen, dass Schüler:innen sich im Bus nicht ordnungsgemäß verhalten. Dieses Verhalten gefährdet das Fahrpersonal, Mitfahrende sowie die eigene Person. Um einen reibungslosen und störungsfreien Schulbusverkehr durchführen zu können, ist das Einhalten der Busregeln notwendig. Bei wiederholten Verstößen gegen die Busregeln droht der Ausschluss aus der Schulbusbeförderung. Ein solcher Ausschluss entbindet nicht von der Schulpflicht. Die entstehenden Beförderungskosten gehen aber zu Lasten der Erziehungsberechtigten. 


Windeck, den 28.10.2021

Verlängerung der Haltestellenverlegung und Sperrung der K7                                  

 

In Windeck-Dattenfeld wird die Haltestellenverlegung  bis zum 31.12.2021 verlängert. 

Wesentliche Änderung:

  • Die Haltestelle „Dattenfeld/Hauptstr./Gast.Höffer“ wird auf die Höhe Hauptstraße 120 (Blumencafe/Kreissparkasse Köln) verlegt.
  • Die Haltestelle „Dattenfeld/Im Ünken“ wird auf die Höhe Physiotherapie an der Sieg (gegenüber Blumencafe/Kreissparkasse Köln) verlegt. Nähere Informationen finen Sie hier.

 

Zudem wird die K7 im Zeitraum vom 18.10.-09.11.2021 von der Präsidentenbrücke bis zur Ausfahrt Mauel (Lindenpützer Str.) vollständig gesperrt. Genauere Informationen finden Sie hier. Eine Abbildung zu Umleitungsmöglichkeit finden Sie hier.