Besuch der Zentralmoschee der 10-12er Jahrgänge

 

Am vergangenen Freitag haben wir, eine Gruppe interessierter SchülerInnen der Jahrgänge 10-12 und fünf Lehrerinnen, die Zentralmoschee in Köln Ehrenfeld besucht. Bei einer privaten Führung wurden uns Hintergründe zur Architektur und zur Bedeutung der Moschee sowie zu den Gebetsritualen erläutert. Im Anschluss hatten wir zudem die Möglichkeit, dem Freitagabend-Gebet beizuwohnen, was für viele von uns eine einmalige Erfahrung war.
Schülerstimmen im Anschluss:

"Ich bin so froh, dass ich den Freitagabend hier verbracht habe."
"Man hat sich so willkommen gefühlt."
"Man hat wirklich gemerkt, dass die Medien die ganzen Gemeinsamkeiten zwischen den Religionen gar nicht darstellen."

Was uns allen jedoch am meisten im Gedächtnis geblieben ist, sind die vielen Gemeinsamkeiten, die wir während des Besuchs zwischen den Weltreligionen (wieder)entdeckt haben sowie die Erfahrung von Toleranz und Offenheit.