Die sonderpädagogische Förderung an der Gesamtschule Windeck

Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischen Förderbedarf werden an  unserer Schule auf vielfältige Art und Weise individuell gefördert.

Schülerinnen und Schüler mit dem Förderbedarf Lernen und Geistige Entwicklung werden  in den Hauptfächern Deutsch, Mathematik und Englisch in einer eigenen Lerngruppe von den Sonderpädagogen  zieldifferent unterrichtet. In dieser kleinen Lerngruppe haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ihre individuellen Kompetenzen mit besonderer Unterstützung zu entfalten und sich in ihrem eigenen Lerntempo zu entwickeln. Die schulische Entwicklung der Schülerinnen und Schüler wird durch die wöchentliche Lernberatung sonderpädagogisch begleitet. Ein spezielles Zeugniskonzept sieht vor, die Lernentwicklung der Schülerinnen und Schüler kompetenzorientiert in Textform zu dokumentieren.

Schülerinnen und Schüler  mit den Förderschwerpunkten Emotionale und soziale Entwicklung, Sprache sowie Körperliche und motorische Entwicklung nehmen in allen Fächern am regulären Unterricht teil. Sie werden zielgleich unterrichtet. Die Schülerinnen und Schüler werden im Unterricht individuell gefördert. Die Sonderpädagogen unterstützen und beraten die Lehrer dabei.

Zusätzlich werden Schülerinnen und Schüler mit dem Förderbedarf Emotionale und soziale Entwicklung während der Lernbürozeit durch die Sonderpädagogen in der „Pilotgruppe“ während der Lernbürozeit unterstützt. Auf diesem Weg erhalten die Schülerinnen und Schüler individuelle Förderung in Form von kleinschrittiger Beratung, positiver Verstärkung, hilfreichen Strukturen und verlässlicher Gemeinschaft.

Spezielle Förderangebote wie z.B. Lese- Rechtschreibtraining, Training bei Rechenschwäche oder Sprachförderung werden bei Bedarf angeboten. Um den individuellen Unterstützungsbedarf unserer Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf möglichst umfassend zu ermitteln, nutzen wir ein breit gefächertes diagnostisches Instrumentarium. Dazu gehören unter anderem folgende standardisierte Testverfahren. Eine Intelligenzüberprüfung mit der KA-BC-II (Kaufmann Assessment Battery for Children-II) oder dem WISC-IV (Wechsler Intelligence Scale for Children (Deutsche Ausgabe) - Fourth Edition), psychosoziale Tests wie dem AFS (Angstfragebogen für Schüler) und dem PFK 9-14 (Persönlichkeitsfragebogen für Kinder zwischen 9 und 14 Jahren). Um spezielle Förderangebote zu ermöglichen, werden auch Tests zur Ermittlung von Teilleistungsschwächen wie LRS oder Dyskalkulie durchgeführt. Hierfür verwenden wir unter anderem HSP 5-10 (Hamburger Schreib-Probe 5-10) und für den Bereich Mathematik DEMAT 6+ (Deutscher Mathematiktest für sechste Klassen).