Trainieren wie die Profis - Gesamtschule Windeck beim 1. FC Köln


Welcher Jungfußballer träumt nicht davon, wie ein Profi zu trainieren? Für 16 Jungs aus der Kicken und Lesen - AG der Gesamtschule Windeck ging dieser Traum für einen Tag in Erfüllung.

Gemeinsam mit ihrem Trainerteam machte sich die Fußballgruppe der GE-Windeck auf den Weg nach Köln, denn der 1. FC Köln lud zum Trainingstag ins Geißbockheim. Alle 12 am Projekt „Kicken und Lesen“ teilnehmenden Gruppen, bekamen an diesem Tag die einmalige Möglichkeit, mit Jugendtrainern des „Effzeh“ zu trainieren. Zu jeweils sechs Gruppen wurde der Tag in zwei Abschnitte geteilt, sodass jeweils circa 90 Kids den Trainingstag in Konkurrenz zueinander bestreiten durften.

Als erster Motivationsschub diente eine zufällige Begegnung mit Fußballprofi Marco Höger. Der symphatische Mittfeldspieler zeigte sich offen für von den Schülern heissbegehrte Autogramme und Selfies. Im Anschluss daran ging es auf das private Trainingsgelände, wo die Kinder mit einer eigenen Trinkflasche inklusive warmer Mahlzeit empfangen wurden.
Alsbald ging es dann auf den Rasen, wo sechs Jugendtrainer für sechs Stationen bereit standen. Die Kinder wurden gemischten Teams zugeordnet, welche jeweils eine der Teamtrainer unterstützten. Diese hielten zudem die Ergebnisse fest, welche die Kicker an den jeweiligen Stationen erzielten - und die Stationen hatten es in sich...


Neben einem „1 vs. 1“- System, in welchem sich der Beste des jeweiligen Teams durchsetzen konnte, gab es weitere Disziplinen zu bewältigen. So galt es beispielsweise einen Ball in zwei Minuten möglichst oft hochzuhalten, während ein Teampartner laut fehlerfrei vorlesen sollte. Kam es doch zu einem Versprecher, musste das Hochhalten gestoppt und der fehlerhafte Satz erneut begonnen werden. Zudem war die Merkfähigkeit gefragt: Einer spannenden Geschichte durfte gefolgt, anschließend präzise Torschüsse (nach Wertungssystem, Winkel, Seite, Mitte) abgeliefert und abschließend Fragen zum Inhalt der Geschichte beantwortet werden.


Neben Ballgeschick, Koordination und Technik, war aber auch Teamgeist gefragt, denn in einer Station musste sich gegen die anderen Teams in einem kurzen Spiel behauptet werden. Die Vielseitigkeit der Aufgaben ließ die Kinder bei jeder neuen Station begeistert ans Werk gehen.

Das Ende des erfolgreichen und spannenden Tages bildete die Siegerehrung. Mit Spannung wurde von allen Kids und ihren Trainerteams erwartet, wer sich mit den meisten Punkten durchsetzen konnte. Zur großen Freude des Trainerteams der Gesamtschule Windeck, setzte sich ein Schüler aus den eigenen Reihen, Sebastian Koch, mit einem überragend Ergebnis durch. Fairerweise sei bemerkt, dass er sich den ersten Platz mit einem Schüler einer Kölner Realschule teilte. Aber auch Platz 2 (Jeremy Brück) sowie Platz 3 (Justin Ringle) konnten die Nachwuchskicker der Gesamtschule Windeck einheimsen. Mit diesen Lorbeeren ging es dann voller Motivation zurück ins schöne Windeck, wo die nächsten Wochen fleißig weitertrainiert wird, um das große Gesamtziel nicht aus den Augen zu verlieren: den Kicken und Lesen Siegerpokal.