Neues Projekt „Grüner Daumen“ an der Gesamtschule Windeck

Noch ein paar Zentimeter, dann ist es geschafft. „60 mal 60 Zentimeter sollte das Pflanzloch schon haben“, meint Lukas Schneider. Er muss es schließlich wissen, nicht umsonst ist er - in der Fachrichtung Baumschule ausgebildete Gärtner - für den heutigen Tag von seinem Betrieb für den Projekttag der Gesamtschule Windeck freigestellt worden. Der Experte schaut mit kritischem Blick zu, wie Annika Selbach, Schülerin der Gesamtschule Windeck, mithilfe eines Spatens ein Loch für einen Apfelbaum buddelt. Ein Apfelbaum von gleich fünf Obstbäumen, die die Grünanlagen der inklusiven Schule am Standort Herchen nun neuerdings zieren.

Annika, Schülerin der 9. Klasse, entschied sich freiwillig für den Ergänzungsunterricht „Grüner Daumen“. Die Entwicklungsgruppe „Natur und Umwelt“, welche sich beispielsweise mit dem Erwerb des Siegels „Schule der Zukunft“ beschäftigt, brachte „Grüner Daumen“ auf den Weg. Maßgeblich geht es dabei um die optimale Nutzung der schuleigenen Grünflächen. Das brachliegende Potential dieser Landschaft zu nutzen und daran auch die Schülerinnen und Schüler partizipieren zu lassen, ist das Fundament des praxisnahen Unterrichts. Denn gerade die Kinder, die hier aktiv werden, setzen sich später auch nachhaltig für den Erhalt der neu geschaffenen Ressourcen ein. Gelebte Praxis ist dabei der Kern des Erfolgsrezepts, welches die Projektleiter und Initiatoren von „Grüner Daumen“, Lorenz Jirzik und Björn Ehrler den Kindern vorleben. Dabei geht es richtig zur Sache und zwar mit Säge, Machete, Astschere und Co.  Im Fokus steht die Freilegung des Schulgartens, der hinter der Schule liegt. Hier gibt es gleich mehrere Spielgeräte, die von Brombeerranken zugewachsen und nicht mehr nutzbar sind. Auch die zahlreichen Bäumchen, derer sich in den letzten Jahren niemand angenommen hat und die den Lichteinfall maßgeblich beinträchtigen, müssen gerodet werden. Zudem liegen ganze Flächen unter Dornenranken begraben, welche es zu reaktivieren und nutzbar zu machen gilt. Dabei sind die stark intrinsisch motivierten Schülerinnen und Schüler des Ergänzungsfaches „Grüner Daumen“ eine treibende Kraft.

Eine große Stütze für das Projekt ist die Kooperation mit der Baumschule Hebel aus Daaden. Diese erklärte sich nicht nur bereit, der Schule einen ihrer Fachleute für einen Schultag abzustellen, sondern spendete als Zugabe gleich 10 Obstbäume, aus hauseigener Anzucht. Davon wurden die ersten fünf Bäume vor wenigen Tagen, unter fachmännischer Anleitung des Gärtners Lukas Schneider, auf den neu freigelegten Flächen eingepflanzt. Neben den Bäumen und dem zugehörigen Experten, stellte die Baumschule Hebel auch alle benötigten Utensilien, wie Pflanzerde und Dünger, Wurzel- und Stammschutz sowie Pflöcke, die den Halt der jungen Bäumchen sichern. Zudem zeigte Baumschulfachmann Schneider den professionellen Baumschnitt an einem älteren Apfelbaum, der in den letzten Jahren stark verwachsen war und ohne richtigen Beschnitt zu brechen drohte. Anschließend durften die Schülerinnen und Schüler wieder selbst anpacken und die neu gepflanzten Bäume einkürzen. Das Aufhängen von Brut- und Nistkästen, die in unterschiedlichsten Technikkursen der Gesamtschule gefertigt wurden, bildete den Abschluss eines ereignis- sowie ergebnisreichen Tages. Obwohl der Schultag längst vorbei ist und der Feierabend genossen werden darf, stehen am Ende des Tages noch viele Mitglieder des „Grünen Daumens“ auf dem Projektgelände und nehmen letzte Arbeiten, wie z.B. das Gießen der frisch ausgesetzten Obstbäume vor. Schließlich sei die Zeit wie im Flug vorbeigegangen, meint Annika, und fügt mit einem Schmunzeln an, dass sie gerne jeden Tag ihren „Grünen Daumen“ in der Schule zum Einsatz bringen würde.

 

 

Das Team Darstellen und Gestalten um Frau Mentzel lädt ein:

am Freitag, den 13.10. ist es soweit:

Die DG-Aufführung "Eule findet den Beat" freut sich auf zahlreiche Zuschauer, die das Können der jungen Musicaldarsteller der Gesamtschule Windeck bewundern wollen. Wir laden herzlich alle Eltern, Schüler, Verwandte, Bekannte und Freunde der Gesamtschule Windeck in die Rosbacher Aula ab 17:00 Uhr ein. Der Eintritt ist kostenlos, über eine kleine Spende würden sich die Darsteller freuen. Viel Spaß und Freude an diesem Musical wünschen Sarah Mentzel und ihr DG Team.

 

Unsere Projektwoche war ein voller Erfolg!

 

In einem bunten Programm präsentierte die Gesamtschule Windeck für die Rosbacher Schüler der Klassen 5 und 6 eine Projektwoche mit vielen Möglichkeiten des persönlichen sich Ausprobierens. Zwischen dem dritten bis siebten Juli standen neben Yoga, Volleyball, American Football, ebenso die Möglichkeit sich musikalisch zu engagieren und als Band zusammenzuwachsen auf dem „Lehrplan“. Eine Theatertruppe studierte ein Bühnenstück zum Thema „Mobbing“ ein. Sowohl