Epochaler Projektunterricht an der Gesamtschule Windeck

 

Seit dem Schuljahr 2017/18 findet der Unterricht in einzelnen Klassen der Jahrgangsstufen sieben und acht (7b,c / 8b) als „epochaler Projektunterricht“ statt. Diese Idee des Unterrichtens soll es unseren Schülern ermöglichen die thematischen Inhalte aus den unterschiedlichen Fachrichtungen heraus zu betrachten. Der „epochale Projektunterricht“ umfasst die Fächergruppen NW (Bio, Chemie, Physik) und GL (Geschichte, Erdkunde, Politik) und wird immer von 2 Fachkollegen der jeweiligen Facultas in einem Block von je 4 Stunden pro Woche unterrichtet. Zusätzlich findet diese Art von Unterricht Unterstützung durch Experten von außen, die unsere Schüler in handlungsorientierte Lernsettings einführen und durch ihre Expertise die Wirksamkeit des Unterrichts zusätzlich erhöhen.

Epochaler Projektunterricht erforscht das Mittelalter hautnah!

 Die Klassen 7b und 7c konnten am Dienstag, den 17.10.2017auf ihrem Ausflug zum Schloss Homburg (Nümbrecht) das Burgleben des Mittelalters zum Anfassen erleben. Mit ihren begleitenden Lehrern  Frau Ewald, Herrn Siems und Herrn Schulz gingen sie den Fragen nach: Wie riecht es in einer Burgküche des Mittelalters? Wie fühlt es sich in einer Ritterrüstung des 12Jh. an? Welche Kraft benötigt es ein Schwert zu führen? Hier lautete das Motto: Weg von den Büchern, hin zum Erleben. Diese praktischen Erfahrungen sollten den Schülerinnen und Schülern beim BEGREIFEN dieser längst vergangenen Zeit helfen und sorgten für ein Wahrnehmen mit allen Sinnen.

 Dabei wurden die Burg als Wehrgebäude, die Burgküche mit den Speisen des Mittelalters sowie die Rüstkammer zu zentralen Themen des Ausfluges. Gelobt wurde von Mitarbeitern der Burganlage die intensive Auseinandersetzung der Schülerinnen und Schüler mit dem Thema, die bereits im Vorfeld des Ausflugs mit vielen Fragen im Gepäck und einem fundierten Vorwissen in die Führung kamen.

 „So eine Klasse würde ich mir immer bei Führungen wünschen!“, äußerte gegen Ende Frau Braun, die einen Teil der Siebtklässler durch das Gebäude leitete.

 Dies war bereits der zweite außerschulische Ausflug ins Mittelalter, nachdem eine Führung durch das mittelalterliche Köln ebenfalls zu vollster Zufriedenheit der Schüler und Lehrer ablief. Alleine der Kölner Dom wurde eine halbe Stunde von den Schülern der Klasse 7c in Augenschein genommen, daneben ging es um die Wasserversorgung der Stadt, dem Rhein in Funktion als Transportweg im Mittelalter oder den Heumarkt. Bereits während dieses Ausfluges wurde das Breitenwissen der Schüler gelobt. Durch motivierende, attraktive Lernangebote, die ausreichend Zeit bieten sich intensiv den eigenen Interessen zu widmen, kann eine solche Arbeitsatmosphäre nachhaltig gelingen. Und diese finden unsere Schüler im Rahmen des „Epochalen Projektunterrichts“.

   

 Nähere Informationen zu der Idee des „epochalen Projektunterrichts“ finden sich in unseren Kriterien für einen guten epochalen Projektunterricht an der Gesamtschule Windeck.

 Qualtitätskriterien Guter Projektunterricht:

 

  • Beratung

    Beratung

     

    Hinweis:
    Die Formulare sind im PDF-Format (.pdf) erstellt worden und können mit dem Acrobat Reader DC gelesen werden.

    Acrobat Reader kostenlos herunterladen >>