Die zweite Fremdsprache als wichtiger Pfeiler auf dem Weg zum Schulabschluss

 

Bereits in der sechsten Klasse besitzen unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit sich einer zweiten Fremdsprache zu widmen. Im Vergleich dazu starten die Wahlpflichtkurse (viertes Hauptfach) der anderen Fächer erst in Jahrgang 7. Die Wahl einer zweiten Fremdsprache mag gut überlegt sein und kann ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum Abitur sein. Wenn unsere Schüler sich für diesen Schulabschluss entscheiden (nach 13 Schuljahren) ist der Nachweis  zweier Fremdsprachen verpflichtend.

Zur Auswahl stehen die Sprachen Französisch, Latein, Spanisch und Niederländisch, von denen in jedem Durchgang  zwei Auswahlmöglichkeiten angeboten werden. Sollte sich ein Schüler im sechsten Jahrgang noch nicht bereit für die zweite Fremdsprache fühlen, erhält er die Chance, diese auch in Jahrgang 8 oder Jahrgang 11 nachzuholen. Sie liebe Eltern sollten bedenken, dass die zweite Fremdsprache genau wie Englisch das regelmäßige Lernen von Vokabeln beinhaltet, die zusätzlich zum regulären Lernstoff erlernt werden müssen. Einem Kind, das bereits mit dem Fach Englisch Probleme hat, raten wir vorerst von der Wahl einer zweiten Fremdsprache ab.

Aber es gibt neben dem Abitur auch viele andere gute Gründe eine weitere Fremdsprache zu erlernen. Diese stellen unsere erfahrenen Fachkollegen auf den folgenden Seiten vor – viel Freude beim Schmökern.

 

     Französisch

        Spanisch

karte
Englisch