Podiumsdiskussion

Das Thema “Tablets anstelle von Schulbüchern” war die Ausgangssituation der Podiumsdiskussion der Siebtklässler-innen. In der Aula der Gesamtschule fand der Showdown der rivalisierenden Diskussionsteilnehmer-innen vor allen Schüler-innen der siebten Klassen und etlichen Lehrer-innen statt. Organisiert hatte das Event, das aus dem Deutschunterricht entstand, Herr Derksen.

Die Schüler-innen hatten eine gute musikalische Einstimmung organisiert:

 

Die Teilnehmer-innen der Diskussionsrunde:

 

Die Pro-Tablet Seite hatte sich sehr gut über technische Details informiert:

 

Von Ihnen hatte er sich besonders gut vorbereitet:

 

Die Kontra-Tablet Seite hob soziale und finanzielle Argumente hervor:

 

Die Diskussionsleiter-in lenkten die Argumente und Gesprächsanteile:

 

Wie oft im modernen Leben geht wenig ohne Technik, hier ist auch der Techniker am kompakten Mikrofonmixer und den Lautsprechern zu sehen.

 

Das Publikum war mit von der Partie und beteiligte sich rege:

 

Die Anfragen und Anmerkungen aus dem Publikum wurden von den Diskutierenden aufgenommen, beantwortet und in die Diskussion eingebracht.

 

Zum Schluss fand Schulleiterin Frau Püttmann sehr positive Worte für diese aktuelle, die Schüler-innenwünsche betreffende, Podiumsdiskussion.

Sie fragte aber auch nach der aus Schülersicht erhofften Verbesserung durch Tablets im Unterricht. Organisator Herr Derksen ist ebenfalls auf dem Bild zu sehen: