Schulgründungsfeier

Endlich hat sie stattgefunden, die Schulgründungsfeier  und der Tag der offenen Türder Gesamtschule Windeck. Ort war die Aula der Schule an der Hurster Straße in Rosbach, verknüpft war die Feier mit einem vielfältigen Angebot und dem Tag der offenenTür für die künftigen Fünftklässler.

Der Festakt der Schulgründung fand in der Aula statt, hier wurden Eltern, Gemeindevertreter und Politiker von der noch kommissarischen Schulleitung Frau Püttmann-Brück und Herrn Sauerzweig empfangen.

Die Gäste konnten ein reichhaltiges Angebot von Aufführungen, Darbietungen und Reden verfolgen.

Gleichzeitig lief in den Räumen der Gesamtschule, in der Mensa und auf den Schulhöfen ein überaus vielfältiges Programm, das besonders die Kinder ansprechen sollte.

Dieses Programm, an dem Eltern, Lehrer, Buddies, Externe und Schüler mitarbeiteten  -Vielen Dank für die Hilfen!!!- soll mit Fotos und kurzen Erläuterungen dargestellt und gewürdigt werden.

 

Werbung für Sprach-Schnupperunterricht von Frau Dähling.

(Welche Sprache wohl?)

Die Buttonpresse wurde von der 5d betreut, viele Kinder kamen so zu einem selbst gestalteten Ansteckzeichen.

 

Frau Finke gab eine Schnupperstunde Deutsch an der elektronischen Tafel.

 

Eltern und Buddies organisierten einen großen Flohmarkt, meist waren es Bücher.

 

Die Elternpflegschaft zauberte eine riesige Kuchenlandschaft mit Kaffee und anderen Getränken in die Mensa. Dank an alle und besonders die Elternpflegschaftsvorsitzende Frau Sengelhoff!

Die Buddies (re.), das sind wirklich nette, sehr engagierte Schüler-innen aus der Hauptschule Rosbach, die unseren jungen Gesamtschülern schon so oft geholfen haben. Ihr seid wirklich super wichtig!!! Und Danke für Alles!

Im oberen Differenzierungsraum wurde unter kompetenter Anleitung bei bester Stimmung getanzt. Hier ging mehr als die Post ab. Auch hier ein Dank an die Tänzerinnen und die Leiterin Frau Mentzel .

Unter der fachkundigen Anleitung von Herrn Leverenz wurde Kunst für die Kinder erlebbar.

Ein Elternprojekt: es wurde gebastelt und es wurden dünne Zweige geflochten, bis daraus Kunstwerke zu erkennen waren.

Noch einmal die Buddies: die Schminkabteilung war sehr beliebt.

In der Mikroskopierstation konnten die tollsten Sachen in sehr groß untersucht werden. Forscher der Zukunft?

Auch Überlebenswichtiges – wie die Feuerwehr – zeigte Ihr Können.

Ps. es gibt eine Jugendfeuerwehr, die sich freut, wenn Ihr Jugendlichen einfach einmal vorbeikommt.

Was wäre Deutschland ohne Fußball. Hier versucht sich ein guter Fußballer an der Torwand.

Im Klassenraum der 5d fand asiatische Kampfkunst statt: Jan und Robin zeigten eine Judo Kata. (Eine Kata ist die traditionelle Darbietung historischer Kampftechniken. Hier waren es Wurftechniken.)